Aktuelle Nachrichten

Einheimischer vorn

 

Wolfgang Gonschorek siegte auch im zweiten Schnellturnier

Das Aprilschnellturnier im Schützenhaus von Frohburg stand ganz im Zeichen der Topfavoriten Wolfgang Gonschorek (Frohburg-4,5 P.) und FIDE-Meister Thomas Gempe (SG Leipzig-4,5 P.). Nachdem im ersten Schnellturnier schon der Rennstädter knapp die Nase vor dem Bundesligaspieler hatte, konnte dieser auch diesmal den Spieß nicht umdrehen.

Der Kampf der Giganten endete zwar remis, doch die Computerwertberechnung sprach aber für den Rennstädter. Gleich fünf Spieler erzielten drei Punkte in dem 5-Rundenturnier. Auch hier musste die Computerwertberechnung herhalten, wer das „Treppchen“ noch besteigen darf. Bronze ging dann klar an Christian Tiedt (Frohburg).

Die punktgleichen Ränge 4-7 (alle 3 P.) belegten Gerd Hochfeld (Frohburg), FIDE-Meisterin Anet Gempe (SG Leipzig), Siegfried Thon und Bernd Mielcarek (beide Frohburg). Noch Wertungspunkte für den Gesamtpokal am Jahresende erkämpften auf den Plätzen 8-9: Dirk Krause und Jörg Bischoff (beide Frohburg-2,5 P.). Es folgten: Juri Bondarew (Frohburg-2 P.), Lothar Kußauer (Frohburg (1,5 P.), Helmut Behnke (Atenburg -1,5 P.) und Joachim Haase (Altenburg-1P.).

Zuletzt aktualisiert: 08. April 2018
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

06.07.2019
Rechtsseminar
13.07.2019
ChessBase-Seminar
15.10.2019 - 23.10.2019
27. Offene Sächsische Senioren-Einzelmeisterschaft

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2