Ehrungen

Ehrennadel in Gold für Manfred Gafke

 

Manfred GafkeManfred Gafke feiert am 15. April diesen Jahres seinen 80. Geburtstag. Dazu gratulieren wir ihm herzlichst! Einen großen Teil seiner Freizeit verbrachte Manfred Gafke mit dem Schachspiel und der Schachorganisation. Vereinstreue und Bodenständigkeit zeichnet ihn aus. Er spielte seit seinem Eintritt in die Schachsektion der BSG Lok den 60-er Jahren des vorigen Jahrhunderts trotz Wechsel der Schirmherren und Veränderungen im Sportbetrieb immer für den gleichen Dresdner Lok-Verein.

 

Auch als Organisator erfüllte er gewissenhaft und sachkundig -vorwiegend im regionalen Bereich- seine übernommenen ehrenamtlichen Aufgaben. So war er mehrjährig als Mannschaftsleiter, Turnierleiter bei Vereinsturnieren und Turnierleiter der sächsischen Familienmeisterschaften im Einsatz. Auch bei der Vorbereitung der Deutschen Familienmeisterschaften engagierte er sich. Im Seniorenschach führte er als Turnierleiter mehrere offene Dresdner Stadtmeisterschaften durch, ebenso Turniere des Seniorenklubs.

Er zeichnet sich verantwortlich für das Bestehen einer guten Partnerschaft mit einem tschechischen Verein. Über Jahrzehnte hinweg fanden Freundschaftsspiele im Wechsel in Dresden bzw. in Karlsbad und Umgebung statt. Im Klub organisierte er Familientreffs und Skatturniere.

Als technischer Leiter fungierte er viele Jahre im Stadtbezirks-Fachausschuss und in der Schachsektion des Eisenbahner-Schachklubs. Für sein Lebenswerk „Schach" wurde ihm heute anlässlich seines 80. Geburtstages die Ehrennadel des Schachverbandes Sachsen (SVS) in Gold verliehen.

Wirft man einen Blick auf die Statistik, so fällt auf, dass Manfred Gafke nicht nur Schachturniere organisierte, sondern auch selbst leidenschaftlich dem königlichen Spiel Tribut zollte. Fast ausgeglichen auf gleichem Level über Jahrzehnte bewegte sich seine in Wertzahlen ausgewiesene Spielstärke. Doch am meisten beeindruckt die Anzahl der seit 1991 gespielten Turniere: 171 Turnierteilnahmen (bis Mitte 2013) stehen auf seinem Konto. Diese Vielseitigkeit ist enorm. Aus diesen 1359 Partien erzielte er 698,5 Punkte (51,4 %), seine höchste DWZ-Turnierleistung betrug 2089.

Neben den Punktspielen (von der Stadtliga bis zur Sachsenliga) nahm er an mehreren Eisenbahnerturnieren und Meisterschaften (Bahn-Sozialwerk) und Seniorenturnieren teil. Einige Beispiele für seine Turnierteilnahme:

  • Eberswalde Mai-Turnier,
  • Wichern Open Hamburg,
  • Bundesbahnturniere in Füssen, Bad Laasphe, Bernkastel-Kues, Borkum, Friedrichroda, Baiersbronn, Gemünd, Regensburg, Wangen, Eppingen, Schönau am Königsee, Borkum, Bad Salzuflen u. a.
  • Bayerische Seniorenmeisterschaft,
  • Pokal des Handwerks in Seiffen,
  • Oberlausitzer Seniorenmeisterschaften,
  • Deutsche Seniorenmeisterschaften,
  • Radebeuler Open,
  • Bahn-Senioren Regensburg,
  • Senioren Maria Alm
  • sowie bei 10 Europäischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren war er aktiv als Spieler und Mannschaftsleiter beteiligt.
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

Keine Termine

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1