Seniorenschach

Günter Weidlich ist Schnellschachmeister der Senioren

 

DSC06477Am 22. September fand im Rahmen der Landes-Seniorensportspiele in Leipzig die Sächsische Schnellschachmeisterschaft statt. Gespielt wurden 7 Runden Schweizer System mit 20 Minuten Grundbedenkzeit zuzüglich 5 Sekunden je Zug. Erstmals waren Aktive „ab 50“ zugelassen. Immerhin 29 Teilnehmer waren am Start, die Altersspanne reichte von Altmeister Dr. Gottfried Braun (85) bis zu SVS-Präsident Frank Bicker (knapp 50).

 

Ein großes Lob gebührt dem gastgebenden SV Springer Leipzig. Turnierleiter Jürgen Rudolph und Michael Nagel als seine „rechte Hand“ hatten alles bestens im Griff, und 7 Vereinsfreunde spielten mit, darunter Helga Helm als einzige Frau bei dieser Meisterschaft.

Neben dem Vorjahressieger Rainer Siegmund (SV Dresden-Striesen 1990) und Vizemeister FM Stanislav Azimov (USG Chemnitz) gingen FM Dr. Gottfried Braun (SG Leipzig) und Günter Weidlich (SV Fortschritt Pirna) mit großen Erwartungen an den Start.

Bereits die ersten Runden brachten Überraschungen. Azimov und Siegmund verloren zum Auftakt, Dr. Braun in der 3. Runde. Nach vier Runden hatte allein Gerhard Engel (SG Turm Leipzig) eine weiße Weste, führte vor Günter Weidlich und Udo Kuhn (TSG 1861 Taucha). Diese drei machten letztlich das Rennen unter sich aus: Weidlich besiegte in der 5. Runde Engel, der danach Kuhn bezwang.

Mit 6 Punkten gingen Weidlich und Engel gemeinsam durchs Ziel, wobei sich Günter Weidlich dank besserer Buchholzwertung den Meistertitel sichern konnte. Hinter Udo Kuhn (5 Punkte) eroberten die Mitfavoriten Dr. Gottfried Braun, Rainer Siegmund und Stanislav Azimov in dieser Reihenfolge die Plätze 4-6, punktgleich vor Frank Bicker (VSC Plauen 1952) und Hartmut Krien (SK Heidenau) - alle 4,5 Punkte. Rangliste. Kreuztabelle.

 

Vereine in Sachsen

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6