Seniorenschach

32. Offene Dresdner Senioren-Einzelmeisterschaft

 

Das viermonatige spannende Ringen auf den 64 Feldern ist nun zu Ende. Natürlich waren die Partien der letzten Runde auch durch turniertaktische Erwägungen mitbestimmt. Insofern suchten die Teilnehmer im Vorderfeld neben einer Siegchance auch eine Begrenzung des Risikos. Am Spitzenbrett Böhm gegen Hampel gab es trotzdem eine zugespitzte Partie, aber am Ende scheuten beide das finale Risiko und zogen das Remis vor. Damit sicherte sich Erwin Böhm (Leuben) unangefochten mit 7,5 Zählern die Verteidigung seines Vorjahrestitels.

Abschlussbericht
Abschlusstabelle