Seniorenschach

Ein 84-Jähriger ist deutscher Seniorenmeister

 

Liubov Orlova Dritte bei den Frauen

Gestern ging in Berlin die 29. Offene Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft zu Ende. 250 Teilnehmer spielten in A- und B-Gruppe neun Runden im Schweizer System, darunter 11 Aktive aus Sachsen.

Mit 8 Punkten (acht Siege, kein Remis) gewann der unverwüstliche FM Jefim Rotstein (Tornado Hochneukirch) als 84-Jähriger (!) nach 2000 und 2002 zum dritten Mal den Titel vor FM Stephan Buchal (Werder Bremen) - 7,5 Punkte, Titelverteidiger IM Boris Khanukov (Bahn-SC Wuppertal) und FM Holger Namyslo (Biberach), beide 7 Punkte. Der topgesetzte GM Jakob Meister (Zehlendorf) wurde nur Achter.

Unsere sächsischen Spieler gehörten nicht zum Favoritenkreis. Die beste Platzierung erreichte Prof. Friedbert Prüfer (Lok Engelsdorf) mit 5,5 Punkten und Platz 27. Liubov Orlova (IFA Chemnitz) errang mit 4,5 Punkten den 3. Preis in der Frauenwertung. Alexander Bulano (Löbau) gewann den Kategoriepreis TWZ < 1700.

Turnierseite
Ergebnisse und Partien bei liveschach-schau
Berichte und Fotos beim Deutschen Schachbund

 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

06.07.2019
Rechtsseminar
13.07.2019
ChessBase-Seminar
15.10.2019 - 23.10.2019
27. Offene Sächsische Senioren-Einzelmeisterschaft

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2