Lehrgänge SVS

C-Trainer-Weiterbildung in Dresden

 

Wieland C Trainer Weiterbildung 23. 24. 03.2019 in DresdenAm 23. und 24 März fand in Dresden die erste C-Trainer-Weiterbildung des Schachverbandes Sachsen im Jahr 2019 statt. Austragungsort waren die Räumlichkeiten der Jugendherberge Dresden auf der Maternistraße.

 

Diesmal nutzten10 erfahrene Trainer aus ganz Sachsen die Möglichkeit, ihre Lizenz zu verlängern. Dazu kam mit Julia eine junge Spielerin aus Leipzig, die neu in die Trainergilde eintreten möchte.

Am Samstagvormittag begann Stefan Ullmann mit praktischen Trainerfragen wie Stundenplanung und Methodik. Das theoretisch vermittelte Wissen wurde in praktischen Übungen vertieft. Ein jeder Teilnehmer kam so in den Genuss, seine Vorschläge zu präsentieren.

Stephan Hinzmann gab uns einen ausführlichen Vortrag zum Thema Doping, angefangen von ersten Vergehen in der Antike bis zu den neuesten Fällen, unter anderem in Erfurt. Als Chemiker ist er natürlich bestens prädestiniert, das Wissen zu vermitteln. Im zweiten Teil folgte der aktuelle Stand zum elektronischen Doping, mit dem ja einige Schachfreunde immer mal wieder versuchen, einen illegalen Vorteil zu erzielen. Inzwischen haben die Schiedsrichter effektive Methoden, dass zu verhindern.

Am Sonntag präsentierte Günter Sobeck aus Chemnitz viele interessante Partien vom Turnier in Wien 1882. Auch unsere Altmeister verstanden es hervorragend, schöne Kombinationen zu entwickeln, aber auch vor Blackouts waren sie nicht gefeit. Vorher stand die Praxis hoch im Kurs. Am Demobrett präsentierten die Trainer ihre Analysen von realen Partien aus dem Nachwuchsbereich.

Alle konnten mit der Gewissheit nach Hause gehen, altes Wissen aufgefrischt und neues gelernt zu haben. Jeder kann sich auf die Verlängerung seines C-Trainerzertifikates freuen.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Referenten Stefan Ullmann, Stephan Hinzmann und Günter Sobeck und auch bei der Jugendherberge Dresden für die prima Zusammenarbeit, vor allem das lecker Mittagessen muss hervorgehoben werden. Wir kommen gern wieder.