Aktuelle Nachrichten

27. Geithainer Sommerturnier

 

Gunter Handke gewinnt A - Gruppe im Sommerschach

Birr GST Archiv 02Zum “27. Geithainer Sommerschachturnier“ am vergangenen Wochenende, das vom Schachverein “SG agro Geithain e.V.“ (unter Regie des Turnierleiters Mario Birr) im Schützenhaus in Geithain ausgetragen wurde, konnten wieder stattliche 104 Schachsportler aus 3 Nationen (DE/CZ/SE) und 40 Vereinen zum Kampf um den Wanderpokal der Stadt Geithain begrüßt werden. Den symbolischen ersten Zug am Spitzenbrett, der das traditionelle Turnier eröffnete, vollzog in diesem Jahr die Bürgermeisterin der Stadt, Frau Romy Bauer als Schirmherrin des Turniers. Der Sieger des reizvollen Turniers und Gewinner des Wanderpokals der Stadt Geithain, Sportfreund Gunter Handke (1./4,5 Pkt.) vom SK Fotuna Leipzig, ...

... konnte Pokal,  Minipokal und Urkunde aus den Händen des Turnierleiters und der Bürgermeisterin in Empfang nehmen. Nachdem sich Gunter bereits in Runde 3 erfolgreich gegen den Turniersieger von 2010 Wolfgang Just (4./4,0 Pkt.) vom VfB Schach Leipzig durchsetzen konnte, rang ihm lediglich in Runde 4 der spätere Zweitplatzierte Kay Kempe (2./4,0 Pkt.) vom Chemnitzer SC Aufbau`95 ein Remis (Unentschieden) ab, denn auch in der darauf folgenden Finalrunde konnte ihn der Turniersieger des Vorjahres Roland Boewer (5./3,5 Pkt.) vom SV Berolina Mitte nicht stoppen. Roland´s Vereinskollege Marco Miersch (3./4,0 Pkt.) hingegen hatte in der finalen Runde mehr Glück, er setzte sich gegen den Geithainer Tobias Kulke (9./3,0 Pkt.) von der USG Chemnitz durch und sicherte sich so noch den 3.Platz. Bereits zum dritten mal nahm auch Schachfreund Jakub Wichs (12./2,5 Pkt.) aus der Tschechischen Republik wieder am Turnier teil. Der Schwede Hakan Lane (30./1,5 Pkt.) hatte als Turnierneuling erstmal nur mäßigen Erfolg. Endstand Gruppe A.

Vor dem Finale hatten noch ganze 13 Starter von 70 Teilnehmern in der Gruppe B die theoretische Chance auf den Gruppensieg der dann an Daniel Kelm (1./4,5 Pkt.) von TuS 1860 Magdeburg ging. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Gunnar Pohl (2./4,5 Pkt.) vom SV 1919 Grimma und Dr. Stefan Langer (3./4,5 Pkt.) vom SK Fortuna Leipzig. In den Top10 fanden sich auch Karsten Schwarzer (4./4,0 Pkt.) vom ESV Lok Raw Cottbus, Steffen Jähne (7./3,5 Pkt.) von der SG agro Geithain und Enrico Weber (9./3,5 Pkt.) ehemals von der SG agro Geithain. Joachim Haase (15.), Helmut Behnke (40.) und Jörg Odrich (57.) vom SC Altenburg, Falk Mäder (53.) von der SG agro Geithain sowie Andre Voigt (54.) und Timo Ehrlich (63.) vom TSV Kitzscher ergänzten die Rangliste mit regionalen Spielern.

Das in seiner Spielstärke immer noch stärker werdende Teilnehmerfeld ließ an Spannung und Turbulenz wieder nichts zu wünschen übrig. So kam es in Runde 5 zu einer Überraschung am Brett B21, als sich der mit 9 Jahren jüngste Teilnehmer des Turnieres Niklas Preißler (30./3,0 Pkt.) vom SV Grün-Weiß Niederwiesa souverän gegen den ältesten Turnierteilnehmer dem 81-jährigen Kurt Ibisch (43./2,0 Pkt.) vom Burgstädter TSV durchsetzte. Endstand Gruppe B.

Aus Sicht des Veranstalters hat das “27.Geithainer Sommerturnier“ erneut nachgewiesen, gerechtfertigt werden. Den Organisatoren wurde von den Teilnehmern in vielfältiger Weise für die Durchführung des Turniers Dank entgegengebracht. Die “SG agro Geithain“ als Ausrichter des Turniers mit volkssportähnlichem Charakter möchte sich bei allen, die materiell und hilfreich zur Seite standen, ausdrücklich bedanken.

Zuletzt aktualisiert: 28. August 2012
 

Vereine in Sachsen

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6