Aktuelle Nachrichten

Gerd Hochfeld hatte beim Schlagschach zum „Männertag“ den besten Durchblick

 
Einmal im Jahr zu Himmelfahrt führt der Frohburger Schachclub ein Schlagschachturnier im Frohburger Schützenhaus auf der Kegelbahn durch. Gleichzeitig wird der Schachkegelmeister ausgespielt. Schlagschach ist eine beliebte abartige Form des Schachs, auch als „Fress-Schach, Räuberschach oder Lach-Schach“ bekannt.
Hat man keine Steine mehr oder ist patt, so bedeutet das den Gewinn der Partie. Dabei besteht immer Schlagpflicht. In dem „Gauditurnier“, das nur zum „Männertag“ durchgeführt wird, hatte in diesem Jahr Gerd Hochfeld (5,5 P.) den besten „Durchblick“ und ließ nur ein Remis gegen Hubert Krause zu. Über Silber freuen konnte sich dann auch Hubert Krause, während Siegfried Thon (3,5 P.) Bronze erkämpfte. Bernd Mielcarek musste als Vierter sich mit der „Holzmedaille“ (3 P.) begnügen. Es folgten Es folgten Jörg Bischoff (2 P.), Rolf Schrader (1,5 P.) und Juri Bondarew (1 P.) (alle Frohburg.
Thon_Mielcarek-Hochfeld
Zuletzt aktualisiert: 09. Juni 2011
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

06.07.2019
Rechtsseminar
15.10.2019 - 23.10.2019
27. Offene Sächsische Senioren-Einzelmeisterschaft

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2