Aktuelle Nachrichten

Leipziger Spitzenvereine fusionieren

 
Der bisherige Schachclub Leipzig-Gohlis e.V. und die Schachabteilung der SV Lok Leipzig-Mitte schließen sich  zu einem neuen Verein zusammen, der den Namen Schachgemeinschaft Leipzig e.V. tragen wird, wie es eine gemeinsame Mitgliederversammlung am 1. April mit deutlicher Mehrheit beschlossen hat. Diesen Namen (ohne e.V.) trug von 1968 (vorher SC Leipzig) bis 1982 (danach BKL) ein Leipziger Spitzenverein, welcher in diesen 15 Jahren neunmal ...
... DDR-Mannschaftsmeister geworden war und sich als BKL ( auch noch fünfmal DDR-Mannschaftsmeister) dann 1990 auflösen musste.  Die Großmeister Lothar Vogt, Rainer Knaak und Raj Tischbiereck spielten danach ab 1990 bei  Proficlubs in der Bundesliga, der Rest der Spieler von BKL schloss sich in freier Entscheidung entweder Lok Mitte oder MoGoNo (wenig später eigenständig als Schachclub Leipzig-Gohlis) an und erlebt nun eine späte "Wiedervereinigung" unter einem alten Namen. Der neue Verein wird mit ca. 200 Mitgliedern bundesweit einer der größten sein und will die guten Traditionen von Gohlis - insbesondere im Frauen- und im Nachwuchsbereich - und die von Lok Mitte - mehr im Männerbereich - erfolgreich fortsetzen.
Zuletzt aktualisiert: 03. April 2011
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

21.04.2018
Verbandstag
27.04.2018 - 29.04.2018
SEM Frauen
09.06.2018
Vorstandssitzung

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6