Aktuelle Nachrichten

Brisanz in der letzten Runde

 

Fast unglaublich verlief der Endkampf in der Frohburger Stadtmeisterschaft. In der vorletzten Runde trennte den Ersten vom Sechsten nur ein halber Punkt und alle Sechs hatten im Schlussgang noch Chancen auf den Stadtmeistertitel. Dazu kam noch, dass der Computer alle Titelaspiranten gegeneinander ausloste. Max Willner und Siegfried Thon, mit einem halben Zähler Rückstand mussten dabei unbedingt gewinnen, während die übrigen Titelkandidaten bei einem Remis und Punktgleichheit „beten“ konnten, dass für sie am Ende die bessere Wertberechnung ausgerechnet wird. Thon und Willner, ...

 

... mit der besten Wertungszahl, ausgelost gegen Otto und Hochfeld versuchten dann auch mit einer offensiven Spielweise die Initiative an sich zu bringen. Thon gelang das zwar auch, doch im 19. Zug übersah er einen chancenreichen Gewinnzug. Danach konnte Marko Otto die Initiative zurückerobern und Siegfried Thon war glücklich, sich durch einen Abtausch in ein Remisendspiel mit ungleichen Läufern, zu retten.

 

Noch schlimmer erging es Max Willner. Mit einer unorthodoxen Eröffnung versuchte er Hochfeld aus dem Konzept zubringen. Doch der amtierende Titelverteidiger ließ sich nicht aus den „Schachsocken“ hauen und eroberte schnell einen Bauern. Willner kämpfte zwar „wie ein Löwe“, alles „Taktieren“ half nichts, der Alptraum setzte sich fort - Hochfeld verbesserte Step by Step seine Stellung und ließ sich nicht mehr die „Schachbutter“ vom Brot nehmen.

 

Da auch Favorit Christian Tiedt im Schlussgang nicht über ein Unentschieden mit Rainer Flemmig herauskam, konnte Gerd Hochfeld (5 P.) dann doch noch sicher das „Siegertreppchen“ besteigen. Herzlichen Glückwunsch! M. Otto wurde Vizemeister, Ch. Tiedt eroberte Bronze und R. Flemmig (alle 4,5 P.) musste sich mit der „Holzmedaille“ zufrieden geben. Siegfried Thon und Hubert Krause vervollständigten die „Top Sechs“ mit vier Zählern. Es folgten auf Platz Sieben bis 14: Max Willner, Dirk Krause, Jörg Bischoff , Helmut Behnke (Altenburg) je 3,5P., Bernd Mielcarek, Curt Runkwitz, Joachim Haase (Altenburg) mit (2,5 Punkten) sowie Jörg Holler (1 P.)

 

Thon_Schach_2010_001

Ergebnisse der Schlussrunden

6. Runde: Hochfeld – Thon ½ : ½, Tiedt – Willner ½ - ½, Bischoff – H. Krause 0 – 1, D. Krause – Haase 1 – 0,  Mielcarek – Holler 1 – 0,  Behnke – Runkwitz 1 – 0

7. Runde: Willner – Hochfeld 0 – 1, Thon – Otto ½ - ½, Flemmig – Tiedt ½ - ½, Behnke – Mielcarek 1 – 0, Runkwitz – D. Krause ½ - ½, Haase – Bischoff ½ - ½, H. Krause – Holler + : -  .

 

Endstand

1. G. Hochfeld 5. P. 26,5 WP 8. D. Krause 3,5 P. 26,0 WP
2. M. Otto 4,5 P. 26,0 WP 9. J. Bischoff 3,5 P. 26,0 WP
3. C. Tiedt 4,5 P. 25,5 WP 10. H. Behnke 3,5 P. 19,5 WP
4. R. Flemmig 4,5 P. 27,0 WP 11. B. Mielcarek 2,5 P. 24,0 WP
5. S. Thon 4 P 25,0 WP. 12. C. Runkwitz 2,5 P. 21,5 WP
6. H. Krause 4 P. 23,5 WP 13. J. Haase 2,5P. 21,0 WP
7. M. Willner 3,5 P. 27,0 WP 14. J. Holler 1 P.

24,0 WP

Zuletzt aktualisiert: 01. Juni 2010
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

14.10.2018 - 22.10.2018
26. Offene Sächsische Einzelmeisterschaft der Senioren
21.10.2018
Außerordentlicher Verbandstag
02.11.2018 - 04.11.2018
SEM Erwachsene

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30