Aktuelle Nachrichten

Offene Chemnitzer Stadtmeisterschaft

 

6. Runde

Trotz umkämpfter Partien erbrachte die 6. Runde keinerlei Änderungen an der Spitze. Vom Zuwachs je eines halben Punktes abgesehen, verbleiben die ersten Sieben auf ihren Plätzen, d. h. Matthias Hörr ist nach dem Remis gegen Vladimir Shikman weiterhin Spitzenreiter vor dem punktgleichen Edwin Fischer, der den Punkt mit Stanislav Azimov teilte. Martin Kapp – er spielte gegen Titelverteidiger Birger Watzke ebenfalls unentschieden - führt nach wie vor als Dritter das Verfolgerquintett mit nunmehr 4,0 Zählern an.

Zur längsten Partie des Tages geriet der “Klassiker“ schlechthin, nämlich die Partie zwischen Rainer Staudte und Alfred Pfeiffer. Im 27. Jahr OCSM saßen sich beide zum 13. Mal gegenüber und trennten sich nach aufopferungsvollem Kampf bis zum Fall des letzten Bauern remis. In der recht ausgeglichenen internen Bilanz hat Staudte so zunächst weiter die Nase mit 7:6 knapp vorn.

Apropos: auch die Spitzenpaarung der 7. Runde zwischen Watzke und dem Führenden Hörr zählt inzwischen zur Institution des Turniers, trafen die zwei bei gemeinsamer Teilnahme doch jedes Mal aufeinander. Die bisherige Bilanz von +1 =4 –1 läßt allerdings schwerlich einen Favoriten ausmachen.

Ergebnisse Runde 6 und Ansetzungen Runde 7
Tabelle nach der 6. Runde

5. Runde

Wieder war das Top-Spiel das längste; wieder zog der rasante Spielverlauf die meisten Blicke auf sich und wieder sah dieses am Ende einen Sieger. Nur diesmal hieß jener Edwin Fischer und brachte dem bis dato verlustpunktfreien Matthias Hörr die erste Niederlage bei. Damit schloß die “Eiche“ mit gleichfalls 4,0 Punkten zum Plauener auf, der nach Wertung dennoch knapp in Führung bleibt.

Im Verfolger-Quintett findet sich derweil alles, was in Sachen Aufholjagd Rang und Namen hat: Titelverteidiger Birger Watzke nach seinem schwer erkämpften Sieg über Alfred Pfeiffer ebenso wie dessen Vorgänger Stanislav Azimov und den an Nummer 1 Gesetzen Martin Kapp, die sich beide im direkten Duell remis trennten. Dazu Günter Sobeck und schließlich Fischer-Bezwinger Vladimir Shikhman, der nun auch Norbert Molzahn das Nachsehen gab.

Entsprechend reizvoll der Blick auf die Ansetzungen der 6. Runde am 27.02.20, wenn sich die ersten sechs in den Paarungen Hörr – Shikman, Azimov – Fischer und Watzke – Kapp gegenübersitzen werden. Aber auch für manch andere besteht in den ausstehenden 4 Runden durchaus noch Gelegenheit, in den illustren Kreis der 2000-er vorzudringen.

Ergebnisse Runde 5 und Ansetzungen Runde 6
Tabelle nach der 5. Runde

4. Runde

Das Top-Spiel dieser Runde war auch das längste. Nach gut 4 Stunden schließlich verließ Matthias Hörr als Sieger das Brett und liegt mit makelloser Bilanz und einem ganzen Punkt Vorsprung nun ziemlich einsam an der Spitze. Der unterlegene Martin Kapp führt als Zweiter das Verfolger-Quartett an, dem desweiteren Edwin Fischer, Stanislav Azimov und Günter Sobeck angehören.

Gaben die USG-er Azimov und Sobeck den CSC-ern Frank Buschmann und Volkmar Brand das Nachsehen, erwies sich Fischer im Reichenbrander Duell gegen Wolfgang Beyer als die stärkere Eiche und erklomm wieder das Podest. Immerhin sind noch 5 Runden zu absolvieren, weshalb im Kampf um die Medaillen gewiss auch jene mit derzeit 2,5 Zählern, darunter u.a. Titelverteidiger Birger Watzke (SZ Elstertal-Langenberg), weiter mitmischen werden. Fischer indes wird am 30.01.20 der Nächste sein, der den Spitzenreiter vom SK König Plauen fordern wird. Die Verfolgerduelle Kapp - Azimov oder Pfeiffer - Watzke stehen dem an Spannung sicherlich kaum nach.

Ergebnisse Runde 4 und Ansetzungen Runde 5
Tabelle nach der 4. Runde

3. Runde

Richtig Muse auf einen langen Schach-Abend hatte so kurz vor Weihnachten offenbar niemand mehr. Nur Fischer und Staudte brachten es in ihrer Partie auf über 3 Stunden, alle anderen konnten es zeitlich durchaus noch auf einen Glühwein in der nahen Innenstadt schaffen. Umkämpft allerdings waren die meisten Spiele schon, wobei Martin Kapp und Matthias Hörr mit ihren Siegen über Vladmir Shikhman bzw. Norbert Molzahn zu den großen Gewinnern dieser Runde avancierten.

Mit jeweils 3,0 Punkten liegen beide zu diesem Zeitpunkt bemerkenswert einsam an der Spitze, gefolgt von fast der halben Teilnehmerschaft -zehn Mann(!)- mit je 2,0 Punkten. Darunter auch Titelverteidiger Birger Watzke, der sich im im Duell mit seinem Vorgänger Stanislav Azimov remis trennte. Das Top-Spiel der 4. Runde am 09.01.2020 zwischen Hörr und Kapp liegt auf der Hand. Hinzu kommen noch solch interessante Paarungen wie u.a. das vereinsinterne Duell zwischen Beyer und Fischer oder das von Watzke gegen Shikhman.

Ergebnisse Runde 3 und Ansetzungen Runde 4
Tabelle nach der 3. Runde

2. Runde

Hatte es zum Auftakt vor 2 Wochen noch ausnahmslos Favoritensiege gegeben, musste in der 2. Runde der OCSM1920 so mancher Titelaspirant bereits Federn lassen. Titelverteidiger Birger Watzke beispielsweise rang gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Volkmar Brand fast 5 Stunden um den Sieg und willigte dem Remis schließlich erst mit blanken Königen nach hunderten von Zügen ein.

Auch der vierfache Stadtmeister Stanislav Azimov kam gegen Vereinskamerad Alfred Pfeiffer nicht über ein Remis hinaus, während die Nummer 3 der Setzliste, Edwin Fischer, seinem Kontrahenten und “Geheimtipp“ Vladimir Shikhman gar unterlag. Mit jeweils 2,0 Punkten gehören dem Führungsquartett neben Shikhman auch Martin Kapp, Matthias Hörr und Norbert Molzahn an, die ihrerseits Günter Sobeck, Wolfgang Beyer bzw. Christian Posthoff das Nachsehen gaben.

Die 3. Runde am 12.12.2019 hält mit dem Duell der beiden letzten Stadtmeister Azimov-Watzke die nächste Top-Ansetzung bereit. Aber auch die übrigen Paarungen, wie u.a. Kapp-Shikhman oder Molzahn-Hörr, versprechen jede Menge Spannung.

Ergebnisse Runde 2 und Ansetzungen Runde 3
Tabelle nach der 2. Runde

1. Runde

Mit 26 Teilnehmern aus 12 Vereinen hat die Offene Chemnitzer Stadtmeisterschaft 2019/20 durchweg mit Favoritensiegen begonnen. Obwohl lange Zeit durchaus die ein oder andere Überraschung möglich schien, konnten zum 1.Mal in der 27-Jährigen Turnierhistorie sämtliche Setzlisten-Favoriten ihr Auftaktspiel gewinnen.

Bis Mai nächsten Jahres wird in insgesamt 9 Runden der Nachfolger von Titelverteidiger Birger Watzke gesucht, wobei die 2. Runde bereits in knapp 2 Wochen (28.11.19) zur Austragung kommt. Auch die ersten Top-Duelle stehen dabei in Aussicht, wenn zum Beispiel Günter Sobeck auf Martin Kapp, Matthias Hörr auf Wolfgang bei oder Vladimir Shikhman auf Edwin Fischer trifft. Ergebnisse Runde 1 und Ansetzungen Runde 2.

Zuletzt aktualisiert: 29. Februar 2020
 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen

Kalender

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3