Aktuelle Nachrichten

26. Oberlausitzer Senioreneinzelmeisterschaft beendet

 

Schmidt SiegerehrungGesamtsieger: Gerhard Altwein

In der letzten Runde der Offenen Oberlausitzer Senioreneinzelmeisterschaften konnten die Schachfreunde Wilfried Gläser vom SK Anderen und Christian Brauer von der Spielvereinigung Ebersbach durch Ihre Gewinnpartien mit insgesamt 5 Punkten noch zum Spitzenduo aufschließen.

In der Buchholzwertung setzte sich letztlich wieder Schachfreund Gerhard Altwein von der BSG Sebnitz vor Wolfgang Lenk vom USV TU Dresden durch. Diese gewannen auch jeweils ihre Turniere in den Altersklassen Ü60 sowie Ü70. Rang 3 in der Gesamtwertung erreichte Wilfried Gläser vor Christian Brauer, der somit auch der erfolgreichste Oberlausitzer Spieler wurde. Bester Spieler des Veranstalters wurde Oldrich Stefanik auf Platz 8.

Schmidt Peter ThalheimBei der Abschlussveranstaltung und Siegerehrung wurde von allen Teilnehmern die gute Organisation und Atmosphäre des Turniers gelobt. So konnten der Schirmherr, Bürgermeister Frank Peuker, sowie der Turnierleiter, Lothar Schmidt eine sehr positive Bilanz ziehen und versprechen, dass die 27. Offene Oberlausitzmeisterschaft der Senioren auch im kommenden Jahr in Großschönau stattfinden wird.

Ergebnisse Runde 7.
Ergebnisse Runden 1 bis 7

Abschlusstabelle (gesamt)
Abschlusstabelle (Ü60)
Abschlusstabelle (Ü70)

Runde 6

In Schmidt Teilnehmerder Vorschlussrunde konnte Schachfreund Gerhard Altwein von der BSG Sebnitz gegen Rainer Siegmund vom SV Dresden Striesen 1990 einen Sieg erkämpfen und so mit dem bis dahin allein in Führung liegenden Wolfgang Lenk mit 4,5 Punkten gleichziehen.

Da weitere 7 Spieler mit jeweils 4 Punkten in Lauerstellung liegen, dürfen wir in diesem Jahr in der letzten Runde sicher spannende Partien erwarten. Am Tabellenende war Schachfreund Johannes Troje vom einheimischen TSV Großschönau erstmals erfolgreich, so dass kein Spieler mehr ohne Punktgewinn ist.

Ergebnisse Runde 6 und Ansetzungen Runde 7.
Tabelle nach der 6. Runde.

Runde 5

In Runde 5 der Oberlausitzer Seniorenmeisterschaft konnte sich Schachfreund Wolfgang Lenk vom  USV TU Dresden mit einem Sieg gegen Roland Dyk von der TSG Markleeberg mit 4 Punkten allein an die Spitze setzen, da sich an den  anderen Spitzenbrettern trotz häufig wechselnden Spielverläufen am Ende wieder keine Gewinnstellungen ergaben. Somit werden  für die zwei Schlussrunden noch sehr spannende Partien erwartet.
Ergebnisse Runde 5 und Ansetzungen Runde 6.
Stand nach der 5. Runde.

 4. Runde

Da auch in der vierten Runde an den drei Spitzenbrettern keinem Spieler ein Sieg gelang, konnte mit Rainer Siegmund vom SV Dresden Striesen 1990 nunmehr ein siebenter Spieler punktemäßig gleichziehen, was von einem sehr ausgeglichenem Teilnehmerfeld zeugt, zumal  8 Spieler mit 2,5 Punkten nur einen halben Punkt zurückliegen. Ergebnisse Runde 4 und Ansetzung Runde 5. Tabelle nach der 4. Runde.

3. Runde

In der 3. Runde der Oberlausitzmeisterschaften trafen die bisher verlustpunktfreien Teilnehmer direkt aufeinander. Nach langen und sehr spannenden Verläufen endeten die Partien letztlich beide mit einem Remis, wodurch nunmehr 6 Spieler mit 2,5 Punkten an der Spitze liegen. Ergebnisse Runde 3 und Ansetzung Runde 4.

2. Runde

In der zweiten Runde der Oberlausitzmeisterschaft der Senioren blieben die großen Überraschungen aus. Bemerkenswert sind aber auf alle Fälle die Unentschieden von Manfred Gensch gegen Christian Brauer, von Helmut Tritzschler gegen Karl-Heinz Lehmann und vom Überraschungssieger des Vortages Klaus Neumann gegen Wolfgang Lehman. Ergebnisse Runde 2 und Ansetzung Runde 3.

Eröffnung und 1. Runde

Die 26. Oberlausitzer Senioreneinzelmeisterschaften im Schach wurden durch den stellvertretenden Bürgermeister und Vereinsvorsitzenden des TSV Großschönau, Herrn Mike Reiche, sowie den Abteilungsleiter Schach, Herrn Lothar Schmidt feierlich eröffnet. Mit 32 Teilnehmern aus Sachsen, Sachsen Anhalt, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen sowie Tschechien ist das Turnier sowohl zahlenmäßig als auch von der Spielstärke wesentlich besser besetzt als in den vergangenen Jahren.

Ehrung Siegfried MullerZu Beginn der Veranstaltung konnte Schachfreund Siegfried Müller für seine langjährige erfolgreiche Arbeit im Schachverband Sachsen mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Schachbundes ausgezeichnet werden. Hier danken wir dem Schachverband Sachsen mit seinem Präsidenten Frank Bicker für die Unterstützung bei der Beantragung der Auszeichnung.

In der ersten Runde gab es gleich eine faustdicke Überraschung. Klaus Neumann vom einheimischen TSV Großschönau gewann gegen den mehrfachen Turniersieger Rainer Siegmund vom SV Dresden-Striesen 1990. Die einzige Dame im Teilnehmerfeld konnte gegen Oldrich Stefanik ein achtbares Remis erkämpfen. In den anderen Partien setzten sich nach teilweise hart umkämpften Partien letztendlich die Favoriten durch. Ergebnisse Runde 1 und Ansetzung Runde 2.

Turniersaal 1Turniersaal 2

Zuletzt aktualisiert: 28. April 2018
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

14.10.2018 - 22.10.2018
26. Offene Sächsische Einzelmeisterschaft der Senioren
21.10.2018
Außerordentlicher Verbandstag
02.11.2018 - 04.11.2018
SEM Erwachsene

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4