Aktuelle Nachrichten

31. Geithainer Sommerturnier

 

Birr 1.ZugHameedullah Haidary (AFG) gewinnt Sommerschach

Zum “31.Geithainer Sommerschachturnier“ am letzten August-Wochenende, das vom Schachverein “SG agro Geithain e.V.“ (unter Regie des Turnierleiters Mario Birr) im Schützenhaus in Geithain ausgetragen wurde, konnten 116 Schachsportler aus 4 Nationen (DE/CZ/SUI/AFG) und 44 Vereinen zum Kampf um den Wanderpokal der Stadt Geithain begrüßt werden. Den symbolischen ersten Zug am Spitzenbrett, der das traditionelle Turnier eröffnete, vollzog in diesem Jahr der Bürgermeister der Stadt Herr Frank Rudolph als Schirmherr des Turniers.

Der Sieger des reizvollen Turniers und Gewinner des Wanderpokals der Stadt Geithain, Sportfreund Hameedullah Haidary (1./4,5 Pkt.) aus Afghanistan (soll in der jetzt beginnenden  Schachsaison für die SG Leipzig in der Sachsenliga starten), konnte Pokal, Minipokal und Urkunde aus den Händen des Turnierleiters und des Bürgermeisters in Empfang nehmen. Lediglich in Runde 5 rang ihm der Turniersieger aus 2012, Gunter Handke (2./4 Pkt.) vom SK Fortuna Leipzig, ein Remis (Unentschieden) ab. Zuvor musste sich ihm in Runde 4 der vorjahres Zweite, Tobias
Kulke (3./4 Pkt.) von der USG Chemnitz, geschlagen geben. Tobias Kulke holte zwar in Runde 5 gegen Sven Hering (5./3,5 Pkt.) vom ESV Lok Raw Cottbus noch seinen 4. Punkt, musste sich allerdings trotz Punktgleichheit mit Platz 3 (geringere Feinwertung) zufrieden geben. Das ehemalige Geithainer Vereinsmitglied Florian Rost (18./2,5 Pkt.) spielte in Runde 5 noch am fünften Brett und konnte seine Leistungsstufe, wie bereits schon im Vorjahr, überdurchschnittlich (jeweils +50 DWZ-Pkt.) steigern. Der Schweizer Urs Egli (15./2,5 Pkt.) fühlte sich als Turnierneuling mit seiner Platzierung überaus wohl.

Vor der Finalrunde hatten lediglich noch 4 Starter von 82 Teilnehmern in der Gruppe B die theoretische Chance auf den Gruppensieg der dann an Gunnar Pohl (1./5 Pkt.) vom SV 1919 Grimma ging, da er als einzigster Teilnehmer des diesjährigen Turniers jede Partie gewann und somit beim nächsten Sommerturnier automatisch in der Gruppe A starten darf. Auf Platz 2 kam Hans Georg Koehler (2./4,5 Pkt.) vom SV Berolina Mitte. Auf 4 Punkte für Platz 3 kamen gleich 6 Teilnehmer. Jedoch durch die Feinwertung ging Platz 3 dann an Sandro Krauße (3./4 Pkt.) von der SG Turm Leipzig. In den Top10 fanden sich dann Felix Kühnast (4./4 Pkt.) vom SC Altenburg, Jürgen Rudolph (5./4 Pkt.) vom SV Springer Leipzig, Tobias Wiese (6./4 Pkt.) vom USC Magdeburg, Laurin Haufe (7./4 Pkt.) von der BSG Grün-Weiß Leipzig, Philemon Enxing (8./4 Pkt.) von der SG Leipzig. Lara Hagenbeck-Hübert (10.) vom SV 1919 Grimma, Peter Tauchmann (14.) vom Frohburger SC, Elias Fischer (16.) vom Burgstädter TSV, Helmut Behnke (28.) vom SC Altenburg, Klaus Bischoff (34.) vom ESV Lok Döbeln und Andre Voigt (51.) vom TSV Kitzscher ergänzten die Rangliste mit regionalen Spielern in der Gruppe B.

Das Turnier ließ an Spannung und Turbulenz wieder nichts zu wünschen übrig. So saßen sich am Sonntag-Nachmittag (letzte Runde) dann 168 Jahre geballte Schacherfahrung am Brett 26B gegenüber. Der älteste Teilnehmer Kurt Ibisch (47.) vom Burgstädter TSV und zweit ältester Teilnehmer Felix Höffner (43.) vom SV Springer Leipzig einigten sich bei den hochsommerlichen Temperaturen auf ein faires Remis. Der mit 8 Jahren jüngste Teilnehmer des Turniers, Arne Herter vom USC Magdeburg, gewann seine Partie in Runde 3 gegen Silke Müller vom TSV Kitzscher. Er belegte gemeinsam mit seiner unterlegenen Gegnerin am Ende Platz 72.

Aus Sicht des Veranstalters hat das “31.Geithainer Sommerturnier“ erneut nachgewiesen, dass sich die Mühen der Vorbereitung lohnen und durch eine große Resonanz gerechtfertigt werden. Die “SG agro Geithain“ als Ausrichter des Turniers mit volkssportähnlichem Charakter möchte sich bei der Fa. Bauzentrum Teichmann GmbH (Geithain), beim Burgstädter TSV, beim TSV Kitzscher, sowie bei dem SF Falk Mäder (VfA Rochlitzer Berg), SF Florian Rost (SC Leipzig-Lindenau) und SF Tobias Kulke (USG Chemnitz) ausdrücklich bedanken, die materiell und hilfreich zur Seite standen.

Weitere Informationen zum Turnier erhalten sie hier.

Zuletzt aktualisiert: 05. September 2016
 

Vereine in Sachsen

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2