Aktuelle Nachrichten

30. Offene Döbelner Stadtmeisterschaft 2015

 

thumb Berthold Turniersaal kleinFavorit und Titelverteidiger scheitern

Wieder ist ein Großereignis für die Schachspieler des ESV Lok Döbeln zu Ende. Vom 22.10.-25.10. fand die Stadtmeisterschaft um den Pokal des Oberbürgermeisters in der Ratskellerdiele statt. 36 Teilnehmer aus sieben Bundesländern sagten dem Turnier zu. Wieder konnte der Preis für die beste weibliche Teilnehmerin vergeben werden, da drei Frauen den Weg nach Döbeln fanden. Der Termin des Turniers wurde extra auf das letzte Ferienwochenende gelegt, um den Nachwuchs eine Chance zu gewähren.

 

Leider nahmen nur sieben Jugendliche teil. Teilnehmerliste. Der Veranstalter wird doch auf den ursprünglichen Termin am Reformationswochenende zurückgehen. Alexander Okrajek vom SC Siegburg, auf Platz 1 gesetzt, konnte nicht überzeugen. In den letzten 10 Jahren spielte er kaum Turniere. In den ersten beiden Runden lief es noch gut, aber dann schalteten nach seiner Aussage fünf von sechs Prozessoren aus. Er will nächstes Jahr erstmal Seniorenturniere spielen und 2017 nach Döbeln zurückkehren und seine wahre Spielstärke zeigen.

 

Das Turnier war bis zur letzten Runde offen. Der Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Döbeln blieb aber diesmal in Mittelsachsen. Titelverteidiger Fidemeister Klaus-Dieter Kesik vom FSV ASP Hoyerswerda führte noch vor der letzten Runde. Doch da traf er auf den ehemaligen Döbelner Spitzenspieler Tilo Manitz und konnte einen Freibauern nicht aufhalten. Damit gewann Schachfreund Manitz zum sechsten Mal das Turnier nach 1995-1997, 2004/2005 im 10-Jahrestakt. Tilo Manitz spielt jetzt beim SV Bannewitz in der Oberliga.

 

Auf den Plätzen folgten mit jeweils fünf Punkten fünf Spieler punktgleich, wobei dort die Buchholzwertung entschied. Im Rahmenprogramm wurden Problemschachaufgaben vom Mitglied der Schwalbe Frank Fiedler gelöst. Er hatte davon zwei Aufgaben extra zum Döbelner Jubiläum komponiert. Insgesamt hatte alles mit der 30 zu tun. In allen Aufgaben wurden 30 Figuren verwendet. Die Ansicht der Figuren in der ersten Aufgabe war 30, die Mattvarianten ergaben. Die Döbelner Stadtmeisterschaft bleibt ein schönes Turnier für Insider. Die Organisatoren wollen es auch nicht in unbestimmte Höhe vergrößern. Abschlusstabelle.

Bester Nachwuchsspieler: Felix Teichmann VfB Schach Leipzig
Bester Spieler <1800 DWZ: Christian Alvermann VfB Schach Leipzig
Bester Spieler <1600 DWZ: Sadko Petersohn VfB Schach Leipzig
Beste weibl. Teilnehmerin: Kirstin Achatz SC Lambsheim

 

Zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2015
 

Vereine in Sachsen

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5