Aktuelle Nachrichten

Auszeichnung für Siegmar Ehren

 

thumb Wendler Siegmar Ehren kleinZum Badfest am 7. August wurde der Ebersbacher Schachspieler Siegmar Ehren mit der Ehrennadel des SVS in Gold ausgezeichnet. Urkunde, Ehrennadel und Geschenk übergab ihm im Namen des SVS der ehemalige Präsident und jetzige Kreisverbandsvorsitzende, Siegfried Müller gemeinsam mit Annegret Wendler vom Löbauer Schachverein. Zusätzlich bekam er einen Erinnerungspokal „25 Jahre Löbauer Schachverein e.V.“ überreicht. Gleichzeitig konnte Siegmar die Glückwünsche seiner Ebersbacher Vereinskollegen entgegennehmen, die der Meinung waren: „Die Auszeichnung ist hoch verdient für das alles, was Du für Schach schon gemacht hast und immer noch tust“.

Eigentlich sollte die Auszeichnung schon im Juni zum 25. Vereinsgeburtstag des Löbauer Schachverein e.V. erfolgen. Da Siegmar an der Geburtstagsfeier leider nicht teilnehmen konnte, wurde nun das Badfest als würdiger Rahmen für die Ehrung gewählt.

Siegmar ist seit 1960 aktiver Schachspieler. Zuerst spielte er in Ebersbach. Als er 1970 nach Lawalde zog, war er maßgeblich an der Gründung der Sektion Schach der TSG Lawalde beteiligt, deren Vorsitzender er von Anfang war. Nach 20 Jahren, im Frühjahr 1990 war er federführend an der Gründung des Löbauer Schachvereins e.V. beteiligt und wurde erster Vorsitzender. Außer dieser verantwortungsvollen Aufgabe war Siegmar immer als Nachwuchstrainer und Betreuer aktiv und gab sein Wissen an viele Nachwuchsspieler weiter. Selbst spielte er in der 1. Vereinsmannschaft an vorderen Brettern und beteiligte sich an Einzelwettkämpfen. Darüber hinaus übernahm er im Kreisfachausschuss Löbau, später im Kreisverband Verantwortung. Auch an der komplizierten Zusammenführung der ehemaligen Kreisverbände Löbau, Zittau, Görlitz Stadt und Land, Niesky und Weißwasser war er konstruktiv beteiligt.


Nach seinem erneuten Umzug zurück nach Ebersbach ist Siegmar heute für die Spielvereinigung Ebersbach trotz seiner gesundheitlichen Probleme nach wie vor aktiv am Schachbrett.

Übrigens hat mich Siegmar 1971 zum Schach geholt. Ich wage zu behaupten, ohne ihn und seine vielfältigen Aktivitäten hätte es die Sektion Schach der TSG Lawalde nicht gegeben und auch der Löbauer Schachverein e.V. würde heute nicht existieren. Deshalb kann ich im Namen der ehemaligen und heutigen Schachspieler nur noch einmal sagen: DANKE SIEGMAR!

Wendler Ubergabe

Zuletzt aktualisiert: 12. August 2015
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

09.06.2018
Vorstandssitzung
16.06.2018
SEM (Schnellschach)
17.06.2018
SEM (Blitzschach)

Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3