Aktuelle Nachrichten

Favoritentrio setzte sich durch

 

Die Koryphäen der 64 Felder in der Rennstadt Frohburg, Thomas und Anet Gempe (beide SG Leipzig ) ließen sich auch im Juliblitzturnier von Frohburg im Schützenhaus nicht die „Schachbutter“ vom Brot nehmen. Doch diesmal gesellte sich der Einheimische Wolfgang Gonschorek (Frohburg) wieder mal mit zu ihnen.

 

Thomas ließ nur ein „Großmeisterremis“ gegen Ehefrau Anet und gegen Steffen Jähne zu und beendete souverän mit 10 Punkten als Sieger das Turnier. Wolfgang Gonschorek und Anet Gempe teilten sich gemeinsam punkt- und wertungsgleich mit neun Zählern den Silberplatz. Die „Holzmedaille“ (4.Pl.) erkämpfte Christian Tiedt vor dem punktgleichen Steffen Jähne (beide Frohburg-7 P.).

 

Rang sechs und acht belegten zwei Erzgebirger mit Daniel Errath (6 P.) und Frank Schröder (beide Neukirchen-5,5 P.), die erstmals in Frohburg an den Start gingen. Zwischen ihnen reihte sich mit 5,5 P. Gerd Hochfeld (Frohburg) auf dem siebenten Platz ein. Auf Rang neun, ebenfalls mit 5,5 Zählern, eroberte Dirk Krause den letzten Wertungspunkt für den Pokal am Jahresende. Die Ränge 10-17 belegten: Peter Tauchmann (Frohburg-5,5 P.), Michael Bellmann, Helmut Behnke (beide Altenburg-5 P.), Rainer Flemmig (Frohburg-4,5 P.), Joachim Haase (Altenburg-4 P.), Siegfried Thon, Bernd Mielcarek und Juri Bondarew (alle Frohburg-3,5 P.).

Thon Frohburger Blitz 1 klein

Zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2015
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

09.06.2018
Vorstandssitzung
16.06.2018
SEM (Schnellschach)
17.06.2018
SEM (Blitzschach)

Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3