Aktuelle Nachrichten

Matthias Liedtke ist Sachsenmeister 2014

 

Siegerehrung kleinDie Sachsenmeisterschaft startete am Himmelfahrtstag in Chemnitz mit 32 Teilnehmern. Darunter befinden sich drei FIDE-Meister und auch drei Jugendliche. Dabei stellt erwartungsgemäß der Spielbezirk Chemnitz die meisten Starter (25), wobei der Burgstädter TSV 1878 mit 6 Teilnehmern herausragt. Von den vier Leipzigern sind drei mit den Startnummern 1, 2 und 4 heiße Titelanwärter. Teilnehmerliste. Weiter zu den einzelnen Rundenberichten:

Niklas Preler vs. FM Sviatislav Azimov klein1. Runde

Erwartungsgemäß gab es zu Beginn viele Favoritensiege [75 %], jedoch gelang Gerd Fiedler ein Sieg gegen einen favorisierten Gegner. Drei weitere Außenseiter (darunter der Jüngste im Feld Niklas Preißler ) schafften Punkteteilungen. Ergebnisse und Ansetzung 2. Runde.

2. Runde: weitere Überraschungen

Spielsaal Rabensteiner Hof kleinSo gewann Stefan Kapp gegen FM Thomas Schunk, dessen Vereinskamerad FM Matthias Liedtke aus großer Bedrängnis heraus noch gegen den Dresdner Christian Eichner siegte. 2 aus 2 haben auch Florian Fuchs, Rüdiger Kürsten, Matthias Leipert und Janek Weißpflog. Neben 6 Remisen gab es bisher je 13 Siege für Schwarz und für Weiß. Ergebnisse und Ansetzung 3. Runde. Stand nach der 2. Runde.

3. Runde: Chemnitzer mischen mit

Liedtke vs. Weipflog kleinIn einer spannenden Partie bezwang das Chemnitzer Talent Janek Weißpflog seinen Vereinskameraden Florian Fuchs von Eiche Reichenbrand e. V. und führt die Tabelle mit drei Punkten allein an. Der Leipziger FIDE-Meister Matthias Liedtke remisierte gegen Matthias Leipert von der SpVgg Ebersbach und trifft in der vierten Runde auf den Spitzenreiter.

 

Kapp vs. Leipert kleinAuch der Chemnitzer Stefan Kapp (TSV IFA) hält mit 2,5 Punkten mit und tritt in einer weiteren Spitzenpaarung gegen Leipert an. FIDE-Meister Thomas Schunk (ebenfalls SG Leipzig) setzt mit zwei Punkten die Aufholjagd fort – mit noch einem relativ weiten Weg zur Spitze. Ergebnisse und Ansetzung 4. Runde. Stand nach der 3. Runde.

4. Runde: Chemnitzer wechseln sich in der Führung ab

In einem Match voller Brisanz hatte Stefan Kapp (IFA Chemnitz) gegen Matthias Leipert (Ebersbach) das glücklichere Ende für sich – und geht so mit 3,5 Punkten in Führung. Janek Weißpflog (Eiche Reichenbrand) unterlag nach zähem Kampf gegen Matthias Liedtke (SG Leipzig), der damit zu Kapp aufschließen konnte. Mit einer wiederum sehr soliden Spielweise schloss Rüdiger Kürsten (Engelsdorf) mit einem Sieg gegen Peter Höhne (IFA Chemnitz) zu den Führenden auf.

Schunk vs. Fuchs klein

 

Dem Trio sind Weißpflog (Eiche), Schunk (SGL), Ch. Eichner (TuR Dresden) und Fuchs (Eiche) mit je drei Punkten auf „die Pelle gerückt" bzw. weiterhin dran. Ergebnisse und Ansetzung 5. Runde. Stand nach der 4. Runde.

Die Ergebnisse der spannungsgeladenen nächsten Runden können auch schon während des Wettkampfes live auf www.liveschach-schau.de abgerufen werden.

5. Runde: Fünf Spitzenpaarungen enden remis

Trotz teils ausgespielter Endspiele remisieren die zehn an der Spitze liegenden Schachfreunde gegeneinander. Peter Höhne (IFA) kann als der Gewinner am Tisch 6 aufschließen. Dies lässt dramatische Partien in der vorletzten Runde erwarten. Es geht um die Ausgangsposition für das Finale um den Titel des Sachsenmeisters. Auch am Ende der Tabelle drängt alles ins Hauptfeld. Auch etlichen Besuchern macht das Zuschauen richtig Spaß. Ergebnisse und Ansetzung 6. Runde. Stand nach der 5. Runde.

Eichner vs. Ellemann kleinKarl-Heinz Lange kleinWeipflog vs. Kapp klein

6. Runde: Finale mit zwei Leipzig-Chemnitzer Duellen

Kursten vs. Liedtke klein

 

Von den Führenden gewinnen Liedtke und Schunk (beide SGL) sowie Fuchs (Eiche) und Höhne (IFA). Das sind auch die nächsten Paarungen. Die Wertzahlen sprechen für die beiden Leipziger. Aber Remisen in der letzten Runde werden wohl nicht reichen. Es bleibt wirklich spannend bis zum letzten Zug! Ergebnisse und Ansetzung 7. Runde. Stand nach der 6. Runde.

7. Runde: Matthias Liedtke ist Sachsenmeister 2014

Matthias Liedtke (SGL) hielt sich mit einem knappen Remis Florian Fuchs (Eiche Reichenbrand) „vom Leibe" und auch den gegen Peter Höhne (IFA Chemnitz) gewinnenden Thomas Schunk (SGL) in „Schach". Rüdiger Kürsten (Engelsdorf) errang mit seinem Punktgewinn noch den dritten Platz - punktgleich, nach Wertung vor Florian Fuchs.

Der Präsident Hans Joachim Schätz nahm gemeinsam mit dem scheidenden Landesspielleiter und Schiedsrichter Jürgen Rudolph die Siegerehrung der drei Erstplatzierten vor. Diese vertreten Sachsen bei der DEM und dem Dähne-Pokal im nächsten Spieljahr. Viel Erfolg!

Leipert musikal. Umrahmung kleinDer kurzfristig eingesprungene Turnierleiter Günter Schmidt erkannte für die SEM der Folgejahre Steigerungsmöglichkeiten und führte mit Hilfe von Matthias Leipert (Ebersbach) schon ´mal eine Neuerung ein: die Siegerehrung wurde mit herrlicher Begleitmusik am Flügel untermalt. Abschlusstabelle. Ergebnisse aller Runden.

So fanden die SEM 2014 in Chemnitz einen sehr harmonischen Ausklang!

Letzte Partie Kapp vs. Azimov klein

 

Zuletzt aktualisiert: 01. Juni 2014
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

18.03.2018
8. Runde Mannschaftsmeisterschaft
15.04.2018
9. Runde Mannschaftsmeisterschaft
21.04.2018
Verbandstag

Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4