Aktuelle Nachrichten

Löbauer Turnierorganisatoren wurde besondere Ehre zuteil

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich zur 32. Auflage des vom Löbauer Schachverein e.V. ausgerichteten Opens 28 Aktive im Kretscham in Lawalde. Es war ein breit gefächertes Teilnehmerfeld am Start, unter anderem auch die Vorjahressiegerin Nicole Lorenz. Der jüngste Teilnehmer, Gino Rössel aus Hoyerswerda, war gerade mal 7 Jahre alt. Friedhelm Scheurer aus Bautzen kann als Senior des Feldes dagegen bereits auf 77 Lebensjahre zurückblicken.

 

 

Neben dem eigentlichen Schachturnier wurde auch wieder ein Lösungsturnier mit täglich einer Problemschachaufgabe organisiert.

Wendler lawlde v bWendler lawlde v a

Dabei überraschte der sächsische Problemwart Frank Fiedler, der ebenfalls am Turnier teilnahm, die Turnierausrichter. Er brachte, wie in den letzten Jahren auch, die vorbereiteten Aufgaben mit. Die erste Aufgabe wurde von ihm selbst komponiert und er widmete sie dem Organisationsteam der Löbauer Schachturniere um Annegret Wendler, als Dank und Anerkennung für die langjährige Arbeit.
Interessierte können sie auf der Homepage des Löbauer Schachverein e.V. ansehen. Wer die tägliche Aufgabe richtig löste, bekam einen kleinen Preis vom Löbauer SV e.V.. Als beste Problemlöser kristallisierten sich Albrecht Arnhold (SC Einheit Bautzen) und Nicole Lorenz (SV Schott Jena) nach 3 Aufgaben heraus, die zur Siegerehrung jeweils einen Sachpreis erhielten.

In 7 Runden an 4 Tagen lieferten sich die Teilnehmer des Opens bis zum Schluss spannende, aber faire Kämpfe. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Runde. Am Ende siegte Frank-Peter Rößler vom SC 1994 Oberland nach Wertung mit 5,5 Punkten vor Nicole Lorenz (SV Schott Jena) und Eduard Dreyer vom Gastgeber mit 5,0 Punkten.

 

Am Sonntag Abend konnten sich aber nicht nur die 3 Besten über Pokale, Urkunden und Preise freuen. Es wurden auch 7 Sonderpreise an 7 weitere Aktive vergeben. Diese gingen an:

Bester Senior: Gerhard Altwein (BSG Sebnitz Bautzen) 5,0 Punkte Platz 4
DWZ-Sonderpreis 1600: Alexander Bulano (Löbauer SV) 4,5 Punkte Platz 7
Bester Nachwuchsspieler: Louis Rössel (FSV ASP Hoyerswerda) 4,0 Punkte Platz 11
DWZ-Sonderpreis 1000: Steffen Jens Anders (Löbauer SV) 3,5 Punkte Platz 13
DWZ-Sonderpreis 1400: Michel Roschke (FSV Boxberg) 3,5 Punkte Platz 14
Beste Dame: Steffi Arnhold (SC Einheit Bautzen) 3,0 Punkte Platz 20
DWZ-Sonderpreis 1200: Alexander Geitner (SCAnderssen Nürnberg)3,0 Punkte Platz 22

Zum 2. Teil des 32. Löbauer Sparkassenopens am Sonnabend, den 14.September werden im Nachwuchs- und im Freizeitturnier ebenfalls 7 Runden, diesmal aber Schnellschach mit 30 Minuten Bedenkzeit gespielt. Die Organisatoren hoffen auf eine rege Beteiligung und ebenso faire Wettkämpfe, wie es bisher beim Turnier gezeigt wurde. Es warten wieder Pokale und Preise auf ihr neuen Besitzer. Gespielt wird ab 9.00 Uhr im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Löbau. Eine kurzfristige Anmeldung bis 8.30 Uhr ist am Wettkampftag noch möglich, doch wünschenswert ist eine Voranmeldung unter 03585 / 403845 (Wendler) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Startgeld beträgt 3,00 € für Kinder und 5,00 € für Erwachsene. Für einen kleinen Imbiss und Getränke wird gesorgt.

Zuletzt aktualisiert: 22. August 2013
 

Vereine in Sachsen

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2