Aktuelle Nachrichten

JSBS trifft SVS oder Wie Jung und Alt voneinander lernen können

 

Am Wochenende traf sich der Vorstand des SVS, auf Initiative des Vizepräsidenten Jugend Frank Schulze, mit Vertretern des JSBS in Annaberg-Buchholz. Der JSBS wird auf seiner Seite noch einen ausführlichen Bericht veröffentlichen. Ich werde im Nachfolgenden aus Sicht des Vorstandes über die Veranstaltung berichten.

Zwei Vertreter des Landessportbundes moderierten die Veranstaltung, in deren Mittelpunkt das Ehrenamt stand. Die Vertreter des SVS und des JSBS gaben dem LSB auf seinen umfangreichen Fragenkatalog Auskunft, die auch zur selbstkritischen Reflexion animierten. Die Auswertung ergab, dass beide Personengruppen die Fragen ähnlich beantworteten. Die LSB-Vertreter bescheinigten auf Grund der mit anderen Vereinen gesammelten Erkenntnisse dem SVS, dass vieles sehr gut funktioniert – wie

  • die Förderung und Einbindung der Jugendlichen in die ehrenamtliche Tätigkeit,
  • die Aus- und Weiterbildung für Trainer und Schiedsrichter,
  • Anerkennung und Wertschätzung ehrenamtlicher Tätigkeit.

Mir war es wichtig zu erfahren, warum sich junge Menschen ehrenamtlich engagieren wollen. Starke Motive sind die Möglichkeiten der Mitbestimmung und Mitgestaltung der Verbandsarbeit, Erfahrungen sammeln zum Umgang mit Demokratie, Zusammenarbeit mit Gleichaltrigen und die Stärkung sozialer Kompetenzen wie Teamgeist und Kommunikation. Dabei gewinnen alle. Die jungen Menschen können „gefahrlos“ Erfahrungen sammeln, die sie in die Arbeit der eigenen Vereine und in die berufliche Tätigkeit einbringen können. Der SVS gewinnt ebenfalls. Er bekommt durch die Jugend neue Sichtweisen, Anregungen und wird gehindert, sich nur auf eingefahrenen Gleisen zu bewegen.

Beide Gruppen stellten fest, dass die Vereine über die Jugendarbeit beim JSBS auch sich selbst helfen können, beispielsweise um Ehrenämter im Verein zu besetzen. Die Vereine sind gefordert, dass vorhandene Potential zu nutzen. Es wird eingeschätzt, dass die Vereine großen Nachholbedarf bei der Information ihrer Mitglieder zur Arbeit und Rolle des JSBS haben. Die Vereine müssen stärker die Werbetrommel rühren und den eigenen Nachwuchs informieren, dass das Engagement im JSBS den Jugendlichen wertvolle Erfahrungen bringt und sie sich bei den in der Wirtschaft verlangten Kernkompetenzen weiterentwickeln. Die Vereine müssen die Jugendlichen anstoßen, dass sie zur Jugendversammlung gehen, um sich selbst ein Bild vor Ort zu machen.

Der JSBS regte an, dass sich der SVS mit dem JSBS vor Beginn der Saison trifft, um Termine und Einsatzmöglichkeiten für die Jugendlichen abzusprechen. Die Stellenausschreibungen für die verschiedenen Ehrenämter werden als Voraussetzung zur Ansprache und Gewinnung von Kandidaten für das Ehrenamt angesehen. Diese Aufgaben sollen noch dieses Jahr in Angriff genommen werden. Die Vertreter des LSB erklärten sich bereit, diese Veranstaltung zu wiederholen, Probleme bei der Aufgabenbewältigung zu lösen und den erreichten Fortschritt zu bewerten.

Allen Teilnehmern und vor allem den Vertretern des LSB spreche ich meinen Dank aus, dass Sie in Ihrer Freizeit zu diesem Treffen kamen und sich in den Diskussionen aktiv einbrachten!

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2017
 

Vereine in Sachsen

Nächste SVS-Termine

Keine Termine

Nächste Termine

13.07.2017 - 30.07.2017
CZECH OPEN - Pardubice
15.07.2017 - 22.07.2017
Internationaler Schachurlaub Prag (Durchgang 1)
22.07.2017 - 29.07.2017
Internationaler Schachurlaub Prag (Durchgang 2)
27.07.2017 - 30.07.2017
36. Löbauer Open
29.07.2017 - 05.08.2017
Internationaler Schachurlaub Prag (Durchgang 3)

Kalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6